Emaline Delapaix

Emaline Delapaix

Candlestone Music
Music Composer, Singer, Musician and Songwriter

Berlin, Germany

Member Since:
July 2016
Last online:
> 2 weeks ago
Invites sent:
0

About Emaline

Emaline Delapaix is an Australian singer, composer and musician who lives in Berlin Germany with her big orange Canadian cat Reece. She spends a lot of time writing intense folk-pop songs for piano, acoustic guitar, celtic harp and sometimes whatever else she has lying about the place. Her lyrics explore themes such as the human condition, depression, animal rights, feminism​,​ sexuality​ as well as love, ​nature​ and adventure out on the open road​​.​ Some say she sounds a little like Kate Bush or Tori Amos, but she also loves a lot of Scandinavian music, music that invokes the weather like storms and warm sunsets.

After a difficult year of illness and depression, in 2010 Emaline​ decided to​​ quit her day job in Toronto Canada, moving to an isolated fixed caravan in rural Eastern Germany close to the Polish border​ where she taught herself to play 3 instruments and lived for a year and half before settling in Berlin as a professional musician. Since that time she has performed over ​500 shows all over Germany, Europe, Australia and Canada, creating a dedicated following and becoming well known for her raw and passionate live performances​. In ​Sprin​g​​ ​2015​,​​ she made her film debut as a silent narrator and ​composer ​for ​the Arte German/French Television documentary​ 'Helden der Zukunft'​ (Heroes of Tomorrow​), an environmental film set in the future looking back on the current crises we are facing today. Aside from music, Emaline is also a vegan and animal activist who regularly gives a % of her CD sales to local animal shelters while on tour.

Credits

  • Helden der Zukunft

    Helden der Zukunft (2014 - 2015)
    Documentary by Radio Bremen / ARTE Composer, Singer, Silent Narrator English coming soon.... Wie wird man in 50 Jahren auf unsere Gegenwart zurückblicken? Wie werden unsere Nachfahren unser Handeln aus der Distanz bewerten? Der Film „Helden der Zukunft“ wirft aus der Zukunft des Jahres 2065 einen Blick auf die heutige Zeit. Aus ihrer virtuellen Bibliothek der Zukunft eröffnet die Sängerin Emaline Delapaix als Sinnbild für Europa einen atemberaubenden Blick auf unseren Planeten und seine heutigen Bewohner: Finanzkrisen, Ressourcenverknappung, Bürgerkriege und Migrationswellen; das drohende Ende der alten Ordnung vor dem Hintergrund einer nie dagewesenen Kulisse ungeheurer Naturkatastrophen. „Europa“ erblickt aber auch junge Frauen und Männer, die versuchen, das Ruder herumzureißen: „Helden der Zukunft“, für die die globalisierte Welt kein abstraktes Gebilde ist, sondern eine ganz konkrete Zukunft, auf die sie aktiv Einfluss nehmen wollen. Mit Carrotmobs, Repair-Cafés, Internet-Kampagnen und Videokunst protestieren sie gegen die Maßlosigkeit der Wachstumsgesellschaft, gegen Armut, Korruption und die Missachtung von Menschenrechten. Der Widerstand dieser jungen Aktivisten ist intelligent, undogmatisch, bunt, kreativ und erfolgreich; ihr Handeln möglicherweise demokratischer und effektiver als die Vereinten Nationen. Während in politischen Debatten langsam und schwerfällig Gesetze verabschiedet werden, mobilisieren sie zehntausende Menschen dazu, auf dringende internationale Themen Einfluss zu nehmen; der Konsum ist der Hebel, ihre Ideen auch politisch durchzusetzen. Mit Videokunst verschaffen sie Migranten und Flüchtlingen auf ungewöhnliche Weise Gehör – zuletzt im schwedischen Parlament. In futuristischem Ambiente – begleitet von Europas Seelenklängen – erleben wir „Helden der Zukunft“, deren Optimismus und Lebensfreude ansteckend wirken. Der Film macht Mut, die Lücke zu schließen – zwischen der Welt, die wir haben, und einer Welt, die wir uns wünschen.

Education

  • Self Taught
    (2010-2016)

register for stage 32 Register / Log In